Notdienstsuche

Welche Apotheke hat Notdienst?

Symbol Apotheke  
 
 

Für das Apothekenteam

7. Niedersächsischer Gesundheitspreis
Ausschreibung – Bis zum 28.07. bewerben

Bereits zum siebten Mal werden in drei Kategorien innovative Projekte der Gesundheitsversorgung in Niedersachsen prämiert. Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Niedersächsische Gesundheitspreis wird von der Apothekerkammer Niedersachsen, dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, der AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen sowie der Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen gemeinsam ausgeschrieben. Schirmherrin des Preises ist die Niedersächsische Gesundheitsheitsministerin, Cornelia Rundt. Bis zum 28. Juli 2017 können Sie sich online hier bewerben.

Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2017
Ab sofort können Sie sich anmelden

Das neue Fortbildungsprogramm mit einer vielfältigen Auswahl an Verastaltungen und Themen ist da. Schauen Sie mal rein. Vielleicht möchten Sie an unserer Rezepturmesse oder an unserem Palliativ-Symposium teilnehmen. Wir haben auch das Angebot der Web-Seminare erweitert. Melden Sie sich am besten gleich an.

Meine Gesundheit – Meine Geschichte
Nele: "Ich bekomme jeden Tag ein Herz geschenkt."
Gesundheit ist das wertvollste Gut, das wir haben. Doch was bedeutet das für den Einzelnen? In „Meine Gesundheit – Meine Geschichte“ erzählen Patienten, unter anderem Nele, von ihrem ganz persönlichen Schicksal. Sie meistern ihre Krankheit und die damit verbundene Umstellung in ihrem Leben – und ihre Apotheke vor Ort hilft ihnen dabei.

Machen Sie mit! Bis zum 03.09. anmelden
Maus-Türöffner-Tag

»Türen auf!« heißt die beliebte WDR-Aktion der »Sendung mit der Maus«, die am 3. Oktober 2017 bereits zum siebten Mal stattfindet. Machen Sie mit und zeigen Sie den kleinen Besuchern, wie vielfältig der Beruf des Apothekers, der PTA und der PKA »hinter den Kulissen« abseits der Arzneimittelabgabe ist. Melden sich online unter www.maus-tueren-auf.de an. Anmeldeschluss ist der 3. September 2017. Weitere Informationen und Tipps für Aktionen finden Sie im internen Bereich unter dem Stichwort Maus-Türöffner-Tag.

AM-VSG in Kraft
Das AM-VSG trat am 13. Mai in Kraft. Ziel des AM-VSG ist es, flächendeckend eine sichere und bezahlbare Arzneimittelversorgung der Bevölkerung sicherzustellen. Mit dem Gesetz wird der Weg für eine bessere Honorierung der Apotheker bei der Abgabe von Betäubungsmitteln und der Herstellung von Rezepturarzneimitteln freigemacht. Mit Inkrafttreten des Gesetzes entfällt außerdem die bisherige Ausschreibungsmöglichkeit der Krankenkassen für Impfstoffe und Zytostatika zu Lasten der gesetzlich krankenversicherten Patienten. Laufende Exklusivverträge laufen nach einer Übergangsfrist von drei Monaten aus.

Patienteninformation
„Wir schauen genau hin – damit Ihre Arzneimittel sicher sind“

Apotheken tragen auf vielfältige Weise zur Arzneimittelsicherheit bei. Die ABDA hat ein Informationsblatt entwickelt, um Patienten über diese Leistungen in ihrer Apotheke vor Ort zu informieren. Die Vorlage finden Sie im internen Bereich unter dem Stichwort "Öffentlichkeitsarbeit".

„Cannabisgesetz“ in Kraft
BAK. Information für Apotheker

Das „Cannabisgesetz“, nach dem schwer kranken Patienten Cannabis auf Rezept verordnet werden darf, ist am 10. März in Kraft getreten. Die BAK hat für Apotheker eine FAQ-Sammlung zu den Neuerungen des Gesetzes erarbeitet. Sie beantwortet Fragen zur Umsetzung in der Praxis, insbesondere auch zu der korrekten Verordnung von Cannabisblüten und Cannabinoid-haltigen Betäubungsmitteln sowie deren Herstellung als Rezepturarzneimittel in der Apotheke. Die Information können Sie im geschützten Bereich auf der Webseite der ABDA unter der Rubrik Info-Projekte herunterladen.

Merkblatt für das Apothekenteam
Wohin mit alten Arzneimitteln?

Alt-Arzneimittel werden über den ganz normalen Hausmüll entsorgt. Das ist der sicherste Weg, denn die Medikamente werden in Müllverbrennungsanlagen verbrannt. Apotheken können ihren Kunden als Service anbieten, Altarzneimittel anzunehmen. Verpflichtet sind sie dazu nicht.

Für Patienten
ABDA-Merkhilfe für den Medikationsplan

Gesetzlich versicherte Patienten, die mindestens drei Arzneimittel einnehmen, haben einen Anspruch auf einen Medikationsplan. Die ABDA hat zu diesem Zweck eine Merkhilfe erstellt. Sie richtet sich konkret an Patienten und erklärt kompakt und einfach die Vorteile des Medikationsplans. Die Patienten bekommen außerdem konkrete Handlungsanweisungen, wie sie mit ihrem künftigen Medikationsplan umgehen sollen. Apotheker können das folgende Merkblatt ausdrucken und an ihre Patienten weitergeben.

Imagekampagne
WIR SIND ... nachwuchsinteressiert.

Ob Apotheker, PTA oder PKA – Die Berufe in der Apotheke sind spannend, vielfältig und zukunftssicher. Informieren Sie junge Menschen in Ihrer Apotheke über die verschiedenen Ausbildungswege und Berufsperspektiven. Im Download-Bereich auf www.apothekenkampagne.de stehen Ihnen dafür Materialien zur Nachwuchs-Gewinnung zur Verfügung.

Für die Presse

Metabolisches Syndrom wird oft übersehen
Schlaganfall-Gefahr doppelt so hoch

Hannover, den 13.06.2017 – Wer einen Taillenumfang von mehr als 80 Zentimeter (Frauen) oder 94 Zentimeter (Männer) hat, könnte unter einem Metabolischen Syndrom leiden und sollte unbedingt die Werte HDL-Cholesterin, Triglyceride, Blutdruck sowie Nüchtern-Blutzucker kontrollieren lassen. Warum das Metabolische Syndrom so oft übersehen wird und was es so gefährlich macht, weiß die Apothekerkammer Niedersachsen.

Modellprojekt PRIMA zur Erprobung des Medikationsplans abgeschlossen
Berlin, 27. Juni 2017 – Seit Oktober 2016 haben Patienten, die dauerhaft mindestens drei verordnete Arzneimittel einnehmen, Anspruch auf einen bundeseinheitlichen Medikationsplan. Parallel sollte herausgefunden werden, wie Medikationspläne erstellt und...