19. Oktober 2018 in Hannover

Referenten-Viten

In außergewöhnlichen Denkansätzen, kontroversen Ansichten und richtungsweisenden Impulsen sprechen die Referenten über die Herausforderungen und Chancen im Gesundheitswesen, die die Digitalisierung mit sich bringt – für Patienten, aber auch für Ärzte, Apotheker und Pflegende.

Folgend die Viten der Referenten:

Hans Erik Henriksen
CEO of Healthcare DENMARK, Odense M

Hans Erik Henriksen is CEO of Healthcare DENMARK. Healthcare DENMARK is a publicprivate partnership organization, with a national mandate to promote Danish healthcare solutions and competencies abroad. The partnership is a framework for linking international partners with efficient Danish solutions and does not represent individual companies.

He has a solid healthcare background from different executive positions during the latest 20 years. He was CEO of the innovative Danish healthcare-IT company Cetrea, which during 2008-2012 was established as a leading provider of solutions to the Danish market and during the same period accessed markets in other Nordic countries, Germany, Netherlands and USA.

Before joining Cetrea, he was responsible for IBM Healthcare and Life Sciences in the Northern and Eastern part of Europe (the countries U.K., Ireland, South Africa, Germany, Austria, Switzerland, the Nordic Countries and Central and Eastern Europe). Since 2008 he has also been engaged as board member in a number of different healthcare and healthcare-IT companies. During 2012 he was a member of the Danish Governments Growth team for Healthcare and welfare solutions.

Bildnachweis: Healthcare DENMARK

Matthias Horx
Trend- und Zukunftsforscher, Wien

Zukunftsoptimist, Publizist, Unternehmensberater

Schon als technikbegeisterter Junge in den 60-er Jahren interessierte er sich für die Geheimnisse der Zukunft. Nach einer Laufbahn als Journalist und Publizist entwickelte er sich zum einflussreichsten Trend- und Zukunftsforscher des deutschsprachigen Raums. Er veröffentlichte 20 Bücher, von denen einige zu Bestsellern wurden. Er gründete Deutschlands wichtigsten futuristischen Think-Tank, das Zukunftsinstitut mit Hauptsitz in Frankfurt und Wien.

Er steht für eine Futurologie, die nicht jeder Angst oder jedem Technik-Hype hinterherrennt, sondern den Bewusstseinswandel mit einbezieht. „Zukunft entsteht, wenn wir die Welt aus der Perspektive des Morgen betrachten – und unser Geist die Verbindungen zwischen Gegenwart und Zukunft verspürt!“

Als leidenschaftlicher Europäer pendelt er zwischen London, Frankfurt und Wien, wo er seit 2010 mit seiner Familie das „Future Evolution House” bewohnt.

Matthias Horx‘ Lebensprojekt gilt der Weiterentwicklung der „Futurologie” der 60-er und 70-er Jahre zu einer ganzheitlichen Prognostik – einer interdisziplinären Verbindung von System-, Sozial-, Kognitions- und Evolutionswissenschaften.

Bildnachweis: Klaus Vyhnalek

Stefan Muhle
Staatssekretär für Digitalisierung

Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Hannover

 
seit 15.01.2018 Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
2011 – 2018 Erster Kreisrat Landkreis Osnabrück
2009 – 2011 Referatsleiter Politische Planung, Strategische Steuerung und Grundsatzfragen in der Niedersächsischen Staatskanzlei
2008 – 2009 Pressesprecher im Niedersächsischen Kultusministerium
2004 – 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Pressesprecher der CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag
2004 Rechtsanwalt bei Wollmann & Partner, Berlin
2003 Zweites Juristisches Staatsexamen
2001 – 2003 Referendariat am Kammergericht Berlin
2000 Erstes Juristisches Staatsexamen
1995 – 2000 Studium der Rechtswissenschaften an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Bildnachweis: Uwe Lewandowski

Claudia Schröder
Abteilungsleiterin Gesundheit und Prävention
Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Hannover

   
seit 2015 Übernahmen der Abteilungsleitung Gesundheit und Prävention
2012 Wechsel in das Sozialministerium als Ministerialdirigentin und Leitung der Abteilung Soziales und Pflege
seit  1990 nach Rechtsanwaltstätigkeit in der Landessozialverwaltung in Niedersachsen tätig, zuletzt als Präsidentin des Landesamtes für Soziales, Jugend und Familie
Studium der  Rechtswissenschaft in Hannover

Bildnachweis: privat

Tim Steimle, MBA
Fachbereichsleiter Arzneimittel
Techniker Krankenkasse, Hamburg

 

 
Apotheker, Diplom-Pharmazeut
  Berufliche Tätigkeiten
2002 – 2005 LBK Hamburg – APONOVA beschäftigt in der Apotheke des Allgemeinen Krankenhauses Hamburg-Harburg
seit 2005 Fachreferent für Arzneimittelversorgungsmanagement in der Techniker Krakenkasse (Hauptverwaltung)
Schwerpunkte: Apothekenkooperationen, Rabattverträge und Arzneimittel in der integrierten Versorgung
seit 2011 Fachbereichsleiter Arzneimittel
  Studium
1996 – 2000 Pharmaziestudium an der Philipps Universität in Marburg
2000 – 2001 Diplomarbeit an der Martin-Luther Universität Halle mit dem Thema: "Das Care-Projekt - ein Projekt zur Umsetzung der pharmazeutischen Betreuung durch Pharmaziepraktikanten und deren Lehrapotheker"
2005 – 2007 MBA-Studium an der Universität Lüneburg mit dem Schwerpunkt ambulante und integrierte medizinische Versorgung
  Praktisches Jahr
2001 – 2002 Umsetzung der pharmazeutischen Betreuung in der Eimsbüttler Apotheke in Hamburg
Pharmaziepraktikant auf Station im Projekt P-Stat der ABDA im Klinikum Fulda
  Praktika
1996 Teacher assistant Limerick, Irland
1998 Biotechnologische Forschung an der Universität Guadalajara, Mexiko
2001 Virtuelles Lernen für Ärzte und Apotheker, ETH Zürich

Bildnachweis: Techniker Krankenkasse